Leere
Logo Aarborn-Methode

Verbindung zu Nietod, Magie und Liebe Bewusstsein

Wer hat schon Kontakt zu Yogis im Himalaya, zu erleuchteten Meistern, zu Aborigines, zu Schamanen im Regenwald Südamerikas, die uns Dinge und Erlebnisse, Fähigkeiten und außergewöhnliche Reisen bestätigen könnten, die es eigentlich nicht gibt? Wer hilft uns zu glauben was unseren Rahmen sprengt? Wir erleben unsere moderne Welt von Edeka bis zu Mountainbikers. Von Urlaub bis zur Arbeit. Von Familie bis zur TV Liebesgeschichte. Ungewohnte Betrachtungen zum Tod machen Angst. Sterben muss jeder, ansonsten sind wir Individualisten.

Die Pneumatiker zerstören Bilder und Vorstellungen

Sei es vom Tod, sei es vom zwischenmenschlichen Sein, sei es von Fähigkeiten, die wir in uns haben und nur anwenden bräuchten. Auch laden sie uns ein, aus einer gewohnten Welt eine magische Welt zu erleben. Nur woher kommt das Vertrauen, dass diese Anschauungen der Wahrheit entsprechen? Woher kommt der Mut Zweifel auszuräumen? Woran erkennen wir unseren Weg in all diesen „Märchen"?

Verbindung zu übernatürlichen Konzepten

Um nicht einer Überforderung zu unterliegen und alles Leben jenseits der Schwelle plattzudrücken mit dem bekannten Satz, „Das gibt es nicht“, wurde die Aarborn Methode als Verbindung zu den übernatürlichen Konzepten der Pneumatiker entwickelt. Sie bietet Raum in die Tiefe des eigenen Seins so einzutauchen, dass ein: „Das gibt es nicht“ vertauscht wird mit einem „Da will ich mehr drüber wissen“ oder: „Wenn ich es denken kann, dann ist es auch für mich möglich“.

Die Aarborn Methode verbindet die phantastische Realität der Pneumatiker mit der akzeptierten Realität unseres derzeitigen Seins

In der Aarborn Methode verlassen wir permanent die Norm. Dadurch entsteht die Erlaubnis, über Nietod ohne Aggressivität und Zweifel, sondern mit Neugierde und „Was wäre wenn“ nachzudenken. Und das ist, glauben wir Philosophen der Pneumatiker, bereits der erste Schritt, sich ein paar zusätzliche Lebensjahre zu verschaffen. Wir lachen zusammen, wir weinen zusammen, Blockaden werden gelöst und durch wunderbare herausragende Gedanken ersetzt.

Wem das gefällt, der ist herzlichst eingeladen, tiefer in der Welt der Grenzenlosigkeit und Schaffenskraft zu forschen, zu philosophieren und zu entschlüsseln. Wir freuen uns auf Sie!

Freija Aarborn